Title:

Spinnen (im speziellen die Vogelspinne)

Description:  Vogelspinnen gehören zu den mehr oder weniger bedrohten Tierarten, denn ihre Biotope in der Wildnis werden durch das enorme Bevölkerungswachstum der Menschen stark beeinflußt.
deutsch
  
ISBN: 3440091651   ISBN: 3440091651   ISBN: 3440091651   ISBN: 3440091651 
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
  Wir empfehlen:       
 


Spinnen (Vogelspinne)


Bau


Äußeres Schema:

1: Laufbein
2: Taster
3: Beißwerkzeuge (Chelizeren)
4: Augenhügel
5: Vorderleib (Cephalothorax)
6: Hinterleib (Abdomen)
7: Spinnwarzen
a: Femur (Oberschenkel)
b: Patella (Kniescheibe)
c: Tibia (Schienbein)
d: Metatarsus (Fuß)
e: Tarsus (Fusswurzel)

Inneres Schema:


Die Laufbeine und Taster:

Neben den Tastern schließen sich auf jeder Körperseite vier Laufbeine an. Auf ihnen befinden sich unterschiedliche Sinnesorgane. Vogelspinnen laufen im Diagonalrhythmus. Bei dieser Lauftechnik sind immer zwei Beingruppen abwechselnd aktiv. Unter dem Metatarsus und dem Tarsus befinden sich die Hafthaare. Diese Haare sind an ihren Enden in mikroskopisch kleine Härchen aufgespalten. Die feinen Härchen sind sogar in der Lage in die Poren von Glas einzudringen. Durch diese Haftwirkung können Vogelspinnen Glaswände senkrecht hochklettern. An den Beinen (an dem Tarsus) sitzen zwei Krallen, die ähnlich wie bei Katzen eingezogen und ausgefahren werden können. Die Krallen erleichtern das Klettern auf rauhen Oberflächen und dienen zum Festhalten der Beute. Neben den Beißwerkzeugen befindet sich auf jeder Seite ein Taster. Sie sind kürzer als die Laufbeine. Bei geschlechtsreifen Männchen befinden sie sich an den Enden der Geschlechtsorgane (Bulbus). Somit dienen die Taster primär auch als Beine und sekundär zum Einführen des Bulbus bei der Paarung.


  
Spinnen, die wichtigsten heimischen Arten. Extra: Netzformen und Eikokons
von Heiko Bellmann
Sonstige Artikel:
Der Weg 1979-1993
Who I Know Mini Address Book
Edison und die Erfindung des Lichts
 
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project SchoolLecture.com.
this article was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
SchoolLecture.com/Startseite/Gesellschaft/Tiere

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum